Anmelden
Vorteile

Ihre Vorteile im Über­blick

  • EBICS ist bei hohem Zahlungs­verkehrs­aufkommen der Standard für die Daten­fern­übertragung
  • Verwaltung Ihrer Konten bei allen Kredit­instituten möglich – mit einer Karte und einer Signatur
  • Auch Zugriff auf Fremd­währungs­konten
  • Gemeinsame Verfügungs­berechtigung möglich (Vier-Augen-Prinzip)
  • Hohe Sicher­heit durch moderne Verschlüsselungs­verfahren
  • Viele Zahlungs­vorgänge gleich­zeitig abwickeln – un­abhängig vom Standort
Ihr nächster Schritt

Wenn Sie das EBICS-Verfahren für Ihr Unternehmen nutzen möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Payment Berater und besprechen Sie die Details.

So geht‘s

EBICS Schritt für Schritt

Das brauchen Sie

Lassen Sie sich für das EBICS-Verfahren frei­schalten. Darüber hinaus benötigen Sie neben Ihrem Rechner eine Finanz-Software, wie zum Beispiel SFirm. Wenn Sie als Sicher­heits­medium Chip­karte mit PIN wählen, brauchen Sie zudem einen Chip­karten­leser.

So funktioniert EBICS

Mit Ihrer Banking-Software erfassen Sie alle aktuellen Aufträge. Im nächsten Schritt geben Sie alle Aufträge gebündelt per Maus­klick frei – mit Ihrer Chip­karte und dem Karten­leser, Ihrem USB-Stick mit Passwort oder mit Ihrer App.

Leistungen im Detail

  • Multibanken­fähig – ein Legitimations­medium gilt für alle Banken
  • Nationalen und internationalen Zahlungs­verkehr verwalten und ausführen
  • Abholen von elektronischen Konto­informationen zur automatischen Weiter­verarbeitung in Ihrem Buch­haltungs- bzw. ERP-System
  • Abbilden des Vier-Augen-Prinzips durch Bevollmächtigte analog dem beleghaften Zahlungs­verkehr
  • Übertragen und Ausführen von beleglosen, valutenneutralen Eilzahlungen
  • Kontrolle der Übertragungen und Ausführungen durch das Abrufen von Status-Protokollen
  • Aufträge standort­unabhängig mit der Verteilten Elektronischen Unterschrift (VEU) per App autorisieren

Banking-Software: Die professionelle Lösung für Ihren Zahlungsverkehr

Erledigen Sie Ihre Finanz­geschäfte komfortabel und unabhängig von den Öffnungs­zeiten Ihrer Sparkasse. Nutzen Sie eine Software für Ihr gesamtes Finanz­management.

Sicherheitstipps

Sicherheitstipps fürs Online-Banking

  • Bei Verlust Ihres Legitimations­mediums: Lassen Sie Ihren Online-Banking mit EBICS-Zugang unverzüglich unter der kosten­freien Telefon­nummer 116 116 sperren.
  • Speichern Sie Ihre Zugangs­daten nicht auf Ihrem Computer und teilen Sie diese niemandem mit.
  • Halten Sie Ihr Betriebs­system immer aktuell.
  • Setzen Sie immer aktuelle Viren-Scanner ein. Zusätzlichen Schutz bietet eine aktivierte Fire­wall.
  • Ihre Sparkasse wird Sie niemals auffordern, Ihre Zugangs­daten wie zum Beispiel PIN, TAN oder Passwörter für Gewinn­spiele, Sicherheits-Updates oder vermeintliche Rück­überweisungen einzugeben. Antworten Sie daher nie auf solche Anfragen.
Ihr nächster Schritt

Wenn Sie das EBICS-Verfahren für Ihr Unternehmen nutzen möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Payment Berater und besprechen Sie die Details.

Auftragsarten

Auftragsarten -  EBICS  

Folgende Auftragsarten werden im Rahmen der Elektronischen Kontoführung (EBICS) unterstützt:

Standardfreischaltung für Abholaufträge:

  • C52 Vormerkposten (CAMT 052)
  • C53 Tagesauszüge (CAMT 053)
  • DKI Devisenkursinformationen
  • HAC Kundenprotokoll (XML-Format)
  • HKD Teilnehmer-Berechtigung erfragen (andere Teilnehmer)
  • HVD Status Verteilte Elektronische Unterschrift (VEU)
  • HVT Transaktionsdetails
  • HVU VEU-Übersicht
  • HVZ VEU-Übersicht v. Zusatzinformationen
  • PTK Kundenprotokoll
  • STA SWIFT Tagesauszüge (MT940)

Standardfreischaltung für Sendeaufträge:

  • AZV Auslandszahlungen
  • CCM SEPA-Überweisung (Basis)
  • CCT SEPA-Überweisung (mixed/single)
  • CCU Eilüberweisung
  • CD1 Euro-Expresslastschrift (COR1)
  • CDB SEPA-Firmen-Lastschrift (B2B)
  • CDD SEPA-Basis-Lastschrift (CORE)
  • DTE Eilauftrag
  • HVE Verteilte Elektronische Unterschrift (VEU) einreichen
  • HVS Auftrag stornieren

Zusätzlich zu den hier genannten Standardauftragsarten können optional weitere Auftragsarten vereinbart werden.
 
Grundsätzlich können alle Teilnehmer des Kunden alle banküblichen Geschäftsvorfälle nutzen. Die Sparkasse ist berechtigt, diese Leistungen unter Berücksichtigung der berechtigten Belange des Kunden an die aktuellen (technischen, organisatorischen, regulatorischen) Entwicklungen anzupassen, insbesondere zu erweitern oder ggf. einzuschränken.

Ihr nächster Schritt

Wenn Sie das EBICS-Verfahren für Ihr Unternehmen nutzen möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Payment Berater und besprechen Sie die Details.

Cookie Brandingkeep it
i